Berichte

12. Int. Wave-Meeting 2017

11.11.2017 von Geisler Gerhard

Wave - Wörgl  25 m Bahn 11.11.2017

15 Vereine aus Italien, Deutschland und Österreich

273 SchwimmerInnen 985 Starts 

WSV-Teilnehmer: 21 SchwimmerInnen, 75 Starts 

Trainerteam: Salvatore Mercuri, Gerhard Geisler, Manfred Braunhofer

 

14 Podestplätze für WSV-SchwimmerInnen in Wörgl

Beim 12. Internationalen Wave Meeting in Wörgl war der WSV St.Johann wieder mit einer starken Mannschaft vertreten. Insgesamt 21 SchwimmerInnen nahmen den erstklassig besetzten Wettkampf  in Angriff und erreichten nicht weniger als 14 Podestplätze.

 

Brenner Sissi war die erfolgreichste St. Johanner Schwimmerin und holte sich die Goldmedaille in 50m Brust mit einer Wahnsinnszeit von 49.44 Sekunden. Weiters holte sich Sissi noch die Silbermedaille in 50m Delfin und jeweils eine Bronzemedaille in 50m Rücken und 50m Freistil.

Sammer Laurin holte sich jeweils eine Silbermedaille in 50m Brust und 50m Delfin, sowie eine Bronzemedaille in 50m Rücken.

Fuchs Nolwenn holte sich die Silbermedaille in 50m Delfin und jeweils eine Bronzemedaille in 50m Brust und im 100m Lagenfinale.

Brenner Heidi holte sich jeweils eine Bronzemedaille in 50m Brust und im 100m Lagenfinale.

Koch Valerie holte sich die Silbermedaille in 50m Delfin.

Fuchs Leonie holte sich die Bronzemedaille in 50m Freistil.

Brenner Marlies war die jüngste Teilnehmerin bei diesem Wettkampf ( Jahrgang 2011 ) und konnte trotz gemeinsamer Wertung mit den 2 Jahre älteren einen 9. Platz in 50m Brust und einen 13. Platz in 50m Rücken erschwimmen.  

Weiters am Start und mit vielen persönlichen Bestzeiten und Top Ten Platzierungen waren:

Bodlos Jasmin, Burstaller Anna-Lena, Fischer Elisa, Geisler Luana, Knezevic Ivona, Knezevic Leona, Kröll Lisa, Kröll Marie, Müller Vittoria, Ritter Jakob, Ritter Sandra, Vecsey Gergö, Viertl Maria und Zuschmann Lilli. 

Das Trainerteam des WSV St. Johann gratuliert allen Teilnehmern zu den guten Leistungen !!

Danke an den mitgereisten Eltern für die Betreuung der Kinder und unserem Fotografen Christian Fuchs.

tl_files/images/icons/ic_link_extern.png Fotos by Christian Fuchs

tl_files/images/icons/ic_link_extern.png Schwimmclub Wörgl Ergebnislisten und weitere Infos auf der Homepage des Veranstalters

tl_files/content/wettkampfberichte/2017/17_wave_meeting/Wave_1.jpgtl_files/content/wettkampfberichte/2017/17_wave_meeting/Wave_2.jpgtl_files/content/wettkampfberichte/2017/17_wave_meeting/Wave_3.jpg

2. Internationale StuBay Trophy 2017

22.10.2017 von Geisler Gerhard

2. Internationale StuBay Trophy 2017

Freizeitzentrum StuBay - 21.10. 2017

12 Vereine - 171 SchwimmerInnen - 640 Starts

WSV-Teilnehmer : 10 SchwimmerInnen - 40 Starts

 

 


Ebenso wie unsere großen SchwimmerInnen vor einer Woche in Traun, starteten auch unsere Youngsters in die neue Hallenbadsaison.
Für unsere Youngsters ging es diesesmal ins Stubaital nach Telfes.

Der noch sehr junge Schwimmclub aus Telfes veranstaltete einen durchaus gelungenen Wettkampf im relativ neu gebauten Bad in Telfes.


Nicht weniger als 17 Medaillen fischten unsere Kids aus dem Becken im Stubaital.


3x Gold / 9x Silber / 5x Bronze


Marlies Brenner,
unsere jüngste Teilnehmerin ( 6 Jahre ) erschwamm sich bei ihrer ersten auswertigen Wettkampfteilnahme eine Goldmedaille in Rücken und eine Bronzemedaille in Freistil.

Sissi Brenner erschwamm sich eine Goldmedaille in Brust und Lagen, eine Silbermedaille in Rücken und Freistil und eine Bronzemedaille in Delfin.

Heidi Brenner erschwamm sich eine Silbermedaille in Delfin, Brust, Freistil und Lagen - sowie eine Bronzemedaille in Rücken.

Laurin Sammer erschwamm sich eine Silbermedaille in Rücken, Brust, Delfin und Lagen - sowie eine Bronzemedaille in Delfin.

Bei der 4x 25m Freistil-Staffel holte sich unsere Mannschaft mit Jakob Ritsch, Sissi Brenner, Lisa Kröll und Laurin Sammer den hervorragenden 2. Platz von insgesamt 11 Mannschaften. 


Top motiviert und mit vielen persönlichen Bestzeiten schwammen Lena Aufschnaiter, Anna-Lena Burgstaller, Elisa Fischer, Luana Geisler, Lisa Kröll und Jakob Ritsch mehrmals in die Top 10.


Ein herzliches Dankeschön an die mitgereisten Eltern für die Betreuung der Kinder während des Wettkampfes.

Statistiken & Gesamtergebnisse

tl_files/content/wettkampfberichte/2017/16_StuBay Trophy/Elisa+Lena.jpgtl_files/content/wettkampfberichte/2017/16_StuBay Trophy/Staffel.jpgtl_files/content/wettkampfberichte/2017/16_StuBay Trophy/Luana+Anna-Lena.jpg

17.Trauner Raiffeisen-Cup

18.10.2017 von Matthias Prem

17. Trauner Raiffeisen-Cup 2017

Badezentrum Traun - 15.10. 2017

23 Vereine aus Österreich, Deutschland und Ungarn

456 SchwimmerInnen und 1860 Starts

WSV-Teilnehmer : 11 SchwimmerInnen - 43 Starts

 

WSV-SchwimmerInnen holen erstes Edelmetall
Erfolgreicher Start in die Hallenbadsaison 2017

Trauner Raiffeisencup 2017

Erfolgreicher Start in die Hallenbadsaison 2017

Am Sonntag dem 15. Oktober 2017 fand die 17. Auflage Trauner Raiffeisencups im Badezentrum Traun statt. Der veranstaltende Verein, der 1. USC Traun, lockte fast 460 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 23 Vereinen in die Schwimmhalle. Mit 1860 Starts an einem Tag war bereits vorherzusehen, dass ein langer und anstrengender Wettkampftag für  alle Teilnehmer und Betreuer bevor steht.

Als wichtiger Vorbereitungswettkampf, nutzten 11 Kinder des WSV St. Johann die Möglichkeit, den aktuellen Trainingsstand zu überprüfen und ihre Leistungen mit anderen zu messen.      

Insgesamt konnte die Mannschaft des WSV St. Johann 4 Medaillen (3x Silber, 1x Bronze) in dem großen Teilnehmerfeld erschwimmen.

Erfolgreichster Teilnehmer mit drei Silbermedaillen (50m Brust, 50 Rücken und 50m Kraul) war der jüngste WSV – Schwimmer Jakob Ritsch. Auch Leonie Fuchs konnte ihr Talent unter Beweis stellen und fischte mit einer tollen persönlichen Bestzeit über 100m Rücken eine Bronzemedaille aus dem Becken.

Mit einer Vielzahl an Top Ten Platzierungen, sowie hervorragenden persönlichen Bestzeiten bewiesen Heidi Brenner, Nolwenn Fuchs, Malena Harasser, Marie Kröll, Valerie Koch, Vittoria Müller, Gergö Vescey und Lilly Zuschmann dass sich der Trainingsfleiß bezahlt macht und die Schwimmerinnen und Schwimmer des WSV auf dem richtigen Weg sind.

Auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön an die mitgereisten Eltern, für das gemütlich Abendessen am Samstag sowie die Betreuung währende des Wettkampfes.